4/2018

Gute Leader haben Werte

Darüber, was gute Führungspersönlichkeiten ausmacht, wird schon seit Jahrhunderten in Politik, Wirtschaft, Armee, Vereinen und anderen Organisationen diskutiert. Es zeigt sich dabei, dass ganz unterschiedliche Persönlichkeiten gute Leader sein können. Aus meiner persönlichen Erfahrung würde ich dennoch vier Eigenschaften hervorheben: Persönlichkeit, Fähigkeit, Energie – und Werte.

Ich unterscheide bei der Führungskompetenz gerne zwischen Leadership und Management. Beim Leadership geht es primär um die Persönlichkeit, um die Ausstrahlung der Person, um ihren Führungsanspruch. Gute Leader können Menschen inspirieren und ihre Herzen gewinnen. Sie sind Vorbilder und erhalten dafür Gefolgschaft.

Beim guten Management sind eher die fachlichen Qualitäten gefragt, welche es braucht, um Ziele zu stecken und zu erreichen. Gute Manager können planen, organisieren, können Dinge rasch umsetzen und Meilensteine kontrollieren. So erreichen sie die gesteckten Ziele unter Einhaltung von Zeit und Ressourcenbudgets.

Entscheidend sind Haltung, Gesinnung und Wertsystem.

Erfolgreiche Führungspersönlichkeiten müssen beides mitbringen: Charisma und Kompetenz. Es reicht nicht, nur charismatisch zu sein und Menschen zu begeistern. Es reicht aber auch nicht, sich nur der Erreichung der Ziele zu verschreiben. Eine erfolgreiche Führungsperson muss auch eine treibende Kraft sein. Sie muss die Energie haben, Ziele auch dann zu erreichen, wenn dies schwierig scheint und nicht auf Anhieb gelingt. Sie braucht einen hohen Durchhaltewillen – und sogar eine gewisse Bereitschaft, dafür persönlich zu leiden. Gerade in schwierigen Situationen sind starke und kompetente Führungspersönlichkeiten besonders gefragt. Sie schaffen Orientierung, sie schaffen Vertrauen und sie geben Zuversicht, dass es wieder besser werden wird.

All diese Führungsfähigkeiten sind aber letztlich erst dann wirklich sinnvoll, wenn sie in die «richtige» Richtung gehen. Und damit sind wir bei meiner vierten und letzten Eigenschaft einer erfolgreichen Führungsperson: den Werten. Entscheidend für eine sinnvolle Wirkung der Führung sind eben auch die Haltung, die Gesinnung und das Wertsystem. Dazu gehören Ehrlichkeit, Anstand und Gemeinsinn. Wer all seine Talente nur für sich selbst verwendet, wird letztlich ein selbstsüchtiger und eigennütziger Egoist und Narzisst bleiben. Die Geschichte ist voll von talentierten Führern, die leider mit einem Wertesystem ausgestattet waren (und sind), welches nicht zum Wohl ihrer Organisationen oder Länder geführt hat. Das war früher so – und das ist gerade auch heute immer wieder der Fall.

  • Hans Hess
  • Text

ETH-Ingenieur, Industrieller, Verwaltungsrat und Unternehmensberater. Hess ist Präsident des Verbandes der Schweizer Maschinenindustrie «Swissmem» und Vizepräsident von Economiesuisse.

Tags: Leadership, Persönlichkeit, Unternehmenskultur

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren